Foto © Dipl.-Restauratorin Claudia Hartwich
Dresden Kultur Radebeul

Sascha Schneiders Meisterwerk “Auf zum Kampf” erstrahlt in neuem Glanz

Ein kultureller Meilenstein erwartet die Städte Dresden und Radebeul: Am Freitag, den 26. Januar 2024 um 12 Uhr, wird das monumentale Meisterwerk “Auf zum Kampf” des renommierten Künstlers Sascha Schneider im Lesesaal des Stadtarchivs Dresdens enthüllt. Das Jahr 1902 markiert die Entstehung dieses bedeutenden Gemäldes, das nun, nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten, der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Die feierliche Enthüllung erfolgt in Anwesenheit der Oberbürgermeister Dirk Hilbert (Dresden) und Bert Wendsche (Radebeul), was die Bedeutung dieses Ereignisses für beide Städte unterstreicht. Das Gemälde, ein Stolz der Karl-May-Stiftung in Radebeul, wurde dank der großzügigen Unterstützung der Ostsächsischen Sparkassenstiftung und der Sparkasse Meißen wiederhergestellt.

Die Restauration, geleitet von der Diplom-Restauratorin Claudia Hartwich, bringt das Werk in seinem ursprünglichen Glanz zurück und ermöglicht es dem Publikum, in die tiefe Symbolik und Kunstfertigkeit Schneiders einzutauchen. Die beigefügte Fotografie veranschaulicht den Zustand des Gemäldes nach der Kittung und vor den feinen Retuschearbeiten.

Dieses Ereignis ist nicht nur ein Triumph der Kunstrestaurierung, sondern auch ein Zeugnis des kulturellen Erbes und der engen Zusammenarbeit zwischen den Städten und den beteiligten Institutionen.

Foto © Dipl.-Restauratorin Claudia Hartwich

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...