Foto © Symbolbild von Derbrauni
Dresden Sport

Dynamo Dresden ehrt Fußball-Legende „Dixie“ Dörner – Die Rückennummer 3 bleibt für immer seine

Eine besondere Ehrung für eine Fußball-Legende: Hans-Jürgen „Dixie“ Dörner, der am 19. Januar 2022 im Alter von 70 Jahren verstarb, wird von seinem Verein SG Dynamo Dresden auf eine außergewöhnliche Weise gewürdigt. Zu seinem zweiten Todestag beschließt der Verein, seine legendäre Rückennummer 3 nicht mehr zu vergeben – ein Präzedenzfall in der Geschichte von Dynamo Dresden.

Dörner, der mit 558 Einsätzen Rekordspieler von Dynamo ist, führte den Verein in seiner aktiven Zeit zu großen Erfolgen, darunter fünf DDR-Meisterschaften und FDGB-Pokalsiege sowie Olympisches Gold 1976. Sein Name ist untrennbar mit dem Erfolg und dem „Mythos Dynamo“ verbunden, der den Verein in den 70er und 80er Jahren berühmt machte.

Der Präsident von Dynamo Dresden, Holger Scholze, betont Dörners unvergleichlichen Beitrag zum Verein und den Sport, seine Vorbildfunktion und seine menschlichen Qualitäten. Die Ehrung, seine Rückennummer nie wieder zu vergeben, ist ein Zeichen der tiefen Verehrung und Dankbarkeit.

Nach seiner aktiven Karriere blieb Dörner dem Fußball treu und engagierte sich als Trainer und im Aufsichtsrat von Dynamo Dresden. Seine Aufnahme in die „Hall of Fame“ des deutschen Fußballmuseums im Jahr 2019 unterstreicht seinen Stellenwert im deutschen Fußball.

Foto © Symbolbild von Derbrauni

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...