Foto © Pressestelle der Stadt Meißen
Meißen Politik

Abschluss des Neubaus der Fahrzeughalle Meißen: Modernisierung für Effizienz und Umweltschutz

Der Neubau der Fahrzeughalle im Bauhof Meißen steht kurz vor der Fertigstellung, ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen und Effizienz des städtischen Dienstes. Die Stadtverwaltung Meißen hat beträchtliche Investitionen in die Infrastruktur des Bauhofs geleistet, einschließlich der energetischen Sanierung des Werkstattgebäudes bis 2021 und der nun bald abgeschlossenen Errichtung einer neuen Fahrzeughalle sowie der angrenzenden Teilverkehrsfläche.

Oberbürgermeister Olaf Raschke betonte die Bedeutung dieser Modernisierung für den Bauhof, der eine zentrale Rolle in der Instandhaltung städtischer Anlagen und im Winterdienst spielt. Die neue Halle bietet Platz für sechs Fahrzeuge und ist mit modernen Sandwichelementen sowie einer Photovoltaikanlage ausgestattet, die auch in Notfällen Strom liefern kann.

Die Firma Höptner Strassen und Tiefbau GmbH war verantwortlich für die Anlegung der Verkehrsflächen, während das Planungsbüro Stefan Hamann aus Nünchritz die Gesamtplanung und Bauüberwachung übernahm. Die Gesamtinvestition beläuft sich auf etwa 1,1 Millionen Euro, die auch die Ertüchtigung historischer Unterstände und die Vorbereitung für neue Salzsilos umfasst.

Mit diesen Modernisierungen setzt Meißen nicht nur auf Effizienz, sondern auch auf nachhaltige Energiegewinnung und verbesserte Arbeitsbedingungen für die Mitarbeitenden des Bauhofs.

Foto © Pressestelle der Stadt Meißen

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...